Tibetan Pulsing

Unfälle, frühkindliche Prägungen, Schocks, Traumata werden in den Nervenbahnen gespeichert. Sie unterbrechen einen natürlichen Fluss der Energie. Das bildet sich genauso in Denk-, Emotions-, Fühl- und Handlungsmustern, blockierend ab.


 

Anwendung

  • Chronische physische und psychische Erkrankungen 
  • Beziehungs- und Lebenskrisen
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Standortbestimmung
  • heiklen Übergängen
  • vor einem Spitaleintritt zur Vorbereitung
  • bei Müdigkeit und Demotivation
  • Stressregulation
  • innerer Unruhe und Konzentrationsmangel

Wirkung

Die Pulsing-Arbeit ist eine tiefgreifende Körper- und Energiearbeit. Sie nutzt den ureigenen Pulsschlag einerseits als Quelle der Heilung und andererseits als Türöffner, um ganzheitlich mit dem ganzen Nervensystem zu kommunizieren. Das reinigt den Emotional-Körper in der Tiefe.

Herkunft

Das Tibetan Pulsing stammt aus den tibetischen Klöstern und wurde mündlich überliefert. In Indien angekommen, bei einer Ursprungs-Quelle verfeinert und gelehrt, an wenige Frauen weitergegeben. Tibetan Pulsing setzt sich auch in Europa durch.